Der neue Sinn – Was Du mit ungenießbaren Lebensmitteln machen kannst!

Ungenießbaren Lebensmitteln einen neuen Sinn geben

Bestimmte Stellen von Gemüse oder Obst kann man nicht essen.
Zum Beispiel schneide ich bei Karotten die Enden ab und den Stiel oder die Kernanlage eines Apfels esse ich auch nicht mit. Das schmeckt mir einfach nicht. Dir wahrscheinlich auch nicht. Diese Teile der Lebensmittel schmeißen wir weg.

Wir können aber auch diese ungenießbaren Teile wertschätzen! Denn auch wenn sie sozusagen das Nebenprodukt sind, können Sie auf dem Kompost zu wertvollem Humus umgewandelt werden. So können wir jeden Teil der Lebensmittel nutzen und müssen nichts wegwerfen! 

Waschechte Gärtner sagen: “Auf einen Kompost schaufelt man Gold – Gärtners Gold!

Einen Kompost anzulegen ist sehr einfach. Hier findest du weitere Infos:

Mit einem Kompost holst Du das beste aus Deinen Lebensmitteln und Deinem Geld raus!
Du nutzst alles: Den Teil zum Essen und ungenießbaren Teil, der auf dem Kompost landet. Dabei kannst du noch Geld für teure besonders nährstoffreiche Blumenerde sparen! Damit lebst du viel nachhaltiger!

Übrigens: Auch auf einem Balkon kannst Du einen Komposter anlegen!

Schreibe einen Kommentar